8 simple Bausteine unwiderstehlicher Marken

8 simple Bausteine für unwiderstehliche Marken - NeedScope
 8 simple Bausteine unwiderstehlicher Marken
 
In Bezug auf viele große Unternehmen stellen sich viele sicherlich folgende Fragen.
Warum sind manche Marken unwiderstehlich und warum werden Kunden von ihr wie magnetisch angezogen?
 
Es gibt nicht allzu viele unwiderstehliche Marken, wobei es kein Zufall ist welche Marke unwiderstehlich ist und welche nicht.
Denn alle folgen dem gleichen Prinzip.
 
Aber vorab erstmal: Was ist überhaupt mit „unwiderstehlichen Marken“ gemeint?
Jeder kennt sie, Coca Cola, Harley Davidson, RedBull, und so weiter…. Sie sind durch ihr Image so unwiderstehlich positioniert, dass ein starkes Verlangen erzeugt wird, sodass einem quasi die Entscheidung für ein Produkt abgenommen wird und es schwierig macht, sich überhaupt gegen diese eine Marke zu entscheiden. Es ist dein Produkt des Vertrauens, bei dem du blind in das Supermarktregal greifst, ohne auf ähnliche Artikel zu achten.
 
Und eines haben alle diese unwiderstehlichen Marken gemeinsam. Sie kennen ihre Zielgruppe genaustens. Sie kennen die spezifischen Bedürfnisse und emotionalen Touchpoints ihrer Zielgruppe und wissen diese folgend auch anzusprechen.
Und so muss es auch bei dir aussehen. Du brauchst ein genaues Profil deiner Zielgruppe!
Das ist die Grundvoraussetzung!
 
 
Menschen sind beim kaufen abgelenkt und habe tausende an nahezu gleichen Auswahlmöglichkeiten. Was macht da also den Unterschied, der einen zu einer spezifischen Entscheidung verleitet?
 
Außerdem ist es wichtig zu wissen (was die meisten wahrscheinlich tun) zu wissen, dass das Gehirn in 2 Systemen funktioniert: 
1.  Das schnelle, emotionale und intuitive Hirn welches viel mit Bildern arbeitet.
2. Das langsame, rationale und bewusste Hirn welches sich mehr der Fakten bedient.
 
Das ist extrem wichtig, da deine Marke in der Lage sein muss, beide Systeme anzusprechen und „zu überzeugen“. Und um das perfekt zu meistern, möchte ich dir nun folgendes sofort umsetzbare System vorstellen!
Es ist sozusagen ein strategisches System zur Planung deiner Marketingprozesse.
 
 

NeedScope hat 8 Auslöser für unwiderstehliche Marken entdeckt:

 
Und zwar hat Needscope 8 Bausteine entdeckt, die dafür verantwortlich sind das Marken und deren Produkte nahezu magisch werden.
Dabei muss deren Unwiderstehlichkeit zur Marke und den Bedürfnissen des Kunden passen, sowie eine klare Strategie formuliert werden die sich durch das gesamte Unternehmen zieht und auch konsequent durchgehalten wird.
 
Diese 8 Bausteine werden in die 3 Ebenen
  1. Hygiene
  2. Magie
  3. Zusammenhalt
unterteilt. Damit alles reibungslos funktioniert, müssen alle folgenden Elemente miteinander im Einklang sein!
 
 

1. Ebene: Hygiene

Know How
Bei dem Stichpunkt Know-how geht es um die technische Ebene des Unternehmens. Weiß das Unternehmen was es macht und sind tatsächlich echte Experten am Werk? Dabei ist selbstverständlich zu beachten, dass in unterschiedlichen Kategorien, unterschiedliches Know-how gefordert ist.
 
Momentum 
Beim Momentum geht es um Bewegung. Dein Unternehmen, deine Marke und deine Produkte müssen sich ständig weiterentwickeln, um deine Kunden interessiert zu halten. Du musst flexibel sein, deine Marke muss kontinuierlich Evolution und Innovation ausgesetzt sein und vor allem relevant bleiben. Ein Beispiel dafür sind Trends.
 

2. Ebene: Magie

Differenzierung
Zudem ist ein wichtiger Punkt, wie bedeutsam du dich von anderen abhebst. Dies kann sowohl dein Produkt und deine Dienstleistung, sowie deine Nachricht, deine Aussage betreffen. Um wirklich beliebt zu sein musst du eine polare Position einnehmen. Die eine Hälfte wird einen wahrscheinlich nicht mögen, die andere aber hingegen, wird zu echten Fans. Wenn du eins vermeiden solltest, dann ist es der Wille alle zu befriedigen und ein Produkt für jeden zu schaffen.
 
Emotionen
Achtung, jetzt geht es an einen der wichtigsten Punkte. Emotionen. Hierbei handelt es sich sozusagen um das Bauchgefühl des Kunden. Da du deine Zielgruppe so gut kennst solltest du in der Lage sein die emotionalen Bedürfnisse deiner Zielgruppe anzusprechen. Und zwar sollten diese Emotionen im Einklang mit ihrem Produkt stehen und auf diese Emotionen sollte auch ihre Botschaft etc. aufgebaut sein. Du musst die innere Einstellung ansprechen, mit der sich der Kunde identifiziert. Gib der Marke eine tiefgehendere Bedeutung in der Wahrnehmung des Kunden, in dem du besondere Werte und Emotionen targetierst.
 
Eine Methode mehr über dies zu erfahren sind die Archetypen, welche die Emotionen nahezu anfassbar machen. Da dies ein Thema für sich ist, kann ich dir an der Stelle empfehlen, folgenden Video Ausschnitt anzusehen:
 
Symbolik
Der nächste entscheidende Aspekt ist die Symbolik, unter welcher man den Ausdruck der Emotionen verstehen kann. Dies baut nahtlos auf dem vorherigen Baustein auf und beschäftigt sich mit der Frage, wie der Kunde einen wahrnimmt.
Es geht z.B. um dein Auftreten, dein Design und dein Einkaufserlebnis und die Botschaft die du damit ausdrückst. Was möchtest du dem Kunden vermitteln und wie bringst du es rüber? Diese Symbolik zieht sich durch deine gesamte Marke und muss genauso konsequent durchgezogen werden!
 

Ebene 3: Zusammenhalt:

Nexus
Die Nexus steht für die Verknüpfungen in deinem Unternehmen. Es muss eine gute Bindung zwischen den vermittelten Emotionen, dem Produkt und dessen Funktionalitäten, sowie der sozialen Seite der Marke herrschen. Die Geschichte die alles miteinander Verknüpft sorgt für einen glaubwürdiger Zusammenhalt der Marke.
Das ist wichtig, denn was definitiv nicht passieren darf, ist das deine Marke sich innerlich widerspricht!
 
Alignment
Das Alignment, oder die Ausrichtung ist das Management deiner Touchpoints (Kontaktpunkte mit dem Kunden). Auch hier geht es wieder um Deckungsgleichheit, woran du erkennen solltest, was es für eine wichtige Rolle spielt. Überall, also egal ob in deiner Werbung, auf deiner Website, während des Einkaufserlebnis oder bei einem lokalen, muss das gleiche Vermittelt werden. Aussehen, Botschaft, Emotionen. – Alles ist über alle Touchpoints hinweg gleich!
 
Unity
Und der letzte Baustein, welcher dem ein oder anderen vielleicht so ähnlich wie das Alignment vorkommt, geht um das „Markenfamiliengefühl“. Du benötigst unbedingt Harmonie zwischen deinen verschiedenen Produkte und sie dürfen sich nicht widersprechen. Ferrari kann zum Beispiel nicht plötzlich ankommen und ein Wohnmobil auf den Markt bringen – das passt einfach nicht zusammen. Alle deine Hauptprodukte, Nebenprodukte, Leadmagneten  und sonst was alles, müssen zusammen passen. 
Das NeedScope System - die Archetypen - die acht Bausteine für unwiderstehliche Marken
Klicken für kostenlosen Download

Warum RedBull so erfolgreich ist

Mit der Umsetzung dieser 8 Elementen solltest du jetzt schon einmal einen enormen Vorsprung deiner Konkurrenz gegenüber haben. Damit du es aber nochmals tiefgründiger und besser verstehst möchte ich dir noch ein Beispiel einer extrem unwiderstehlichen Marke an die Hand geben.

Es gibt kaum ein besseres Beispiel für eine unwiderstehliche Marke, als RedBull.
Denn was ist RedBull eigentlich? Ich würde es als Unternehmen beschreiben, das koffeinhaltiges Zuckerwasser verkauft und damit wohl Flügel verleiht….

Wie ist es möglich, dass Menschen so etwas so unglaublich toll finden? Aber wofür dann 10.000 Mitarbeiter, wenn sie ihr „billiges Getränk“ nicht einmal selber produzieren? – Der größte Teil ist in Marketing und Vertrieb tätig und das sagt schon alles. RedBull ist also nichts weiteres als eine extrem starke und raffinierte Marke! Einfach unwiderstehlich.
 
Um herauszufinden wie sie das geschafft haben, sehen wir uns RedBull, mithilfe der zuvor genannten 8 Bausteine an. (Und nebenbei: Mit der Marketing Strategie von RedBull sollte sich jeder mal auseinander setzen. Sie ist genial)
 
RedBull bietet ein Produkt an in das die Menschen vertrauen und welches mit Know-how erstellt wird. Sie befinden sich zurecht in  dieser Kategorie!
Hinzu kommt ihr Momentum. Sie haben eine Produktlinie an zeitgemäßen Produkten und entwickeln ihre Getränke ständig weiter, wobei auch fortlaufend neue Produkte auf den Markt kommen. Ihr Image bleibt immer das selbe, aber die Ansprache passt sich zeitgemäß an.
Wobei die vorherigen Faktoren bei RedBull eher nebensächlich sind, kommen wir langsam zum spannendsten Teil. Emotionen. Sie kennen ihre Zielgruppe genau und richten ihr Marketing auf junge und abenteuerlustige Menschen aus, die nach extremem und Adrenalin streben.

Und genau das drücken sie mit ihrer Symbolik aus! Jeder kennt es: der RedBull Stratos Jump, RedBull Air Race, der RedBull Leipzig, Redbulls beiden Formel 1 Teams, der Flugtag und noch vieles mehr. Alle diese Events, der rote Bulle und das gesamte Marken Konzept von Dietrich Mateschitz haben eins gemeinsam. Das Image des energetischen Kämpfers der alles schaffen kann.

Und genau so perfekt ist auch ihr Nexus. Trinke eine Dose RedBull, du bekommst Flügel und kannst schaffen was immer du willst! Eine perfekte Verknüpfung. Ihr Alignment, während diesen Events, die RedBull Dosen, die auf der Straße herum fahren und auch die Website. Alles Abenteuer pur.
 
Und zuletzt noch Unity. Egal ob das Original, ohne Zucker, Blaubeere oder Kokus… alle verleihen Flügel und verschmelzen vom Image miteinander als wäre es ein Produkt.
 
Das wars von meiner Seite. Folgend aber nochmal ein kurzes Video das das ganze sehr gut erklärt:

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich über Feedback und Kritik freuen! Lass uns an deinen Gedanken teilhabe und teile diesen Artikel mit Freunden und Familie!

Was dich auch noch interessieren könnte:

Menü

cropped-ENTREPRENEURS-GERMANY-weiß-schwarz.png

WOFÜR INTERESSIERST DU DICH?

Um dir bestmöglichen Content liefern zu können, frage ich dich: Für welche Themen oder speziellen Dinge interessierst du dich oder hast du Fragen zu? Ich möchte dir bestmöglich weiterhelfen und freue mich über dein Feedback! 🙂

MENÜ